Bürger, schreib Geschichte


Wir suchen engagierte Wiesbadenerinnen und Wiesbadener, die sich der Aufarbeitung eines stadt- bzw. stadtteilgeschichtlichen Themas ihrer Wahl widmen möchten. Teilnehmen können alle geschichtsinteressierten Bürgerinnen und Bürger. Unabhängig von beruflichem Werdegang, Alter und Nationalität verbindet die Stadtteil-Historiker ihre Begeisterung für die Geschichte ihrer Stadt.

Was zählt, ist nicht beruflicher Werdegang, Alter oder Nationalität, sondern die Begeisterung für Geschichte. Zur Teilnahme ermutigen möchten wir insbesondere Schüler und Studierende (die gern mit Vertretern der hiesigen Geschichtsvereine Tandems bilden können) sowie Wiesbadener Bürgerinnen und Bürger mit Zuwanderungsgeschichte. Die StadtteilHistoriker können die Vergangenheit von Personen, Familien, Unternehmen, Institutionen, Ereignissen und dergleichen erforschen.

Historiker gesucht – oder solche, die es werden wollen!


Ziel des Projekts „StadtteilHistoriker Wiesbaden“ ist es, geschichtsinteressierte Wiesbadener Bürger (auch mit Migrationshintergrund) zu finden, sie fachlich und methodisch zu qualifizieren, ihrem ehrenamtlichen Engagement einen Rahmen zu geben und sie bei der Verbreitung ihrer Recherche-Ergebnisse in der Öffentlichkeit zu unterstützen. Dabei wählen die Stadtteil-Historiker ihr Thema selbst.

Sie können sich z.B. der Geschichte einer Persönlichkeit, einer Straße, eines Stadtteils, eines Unternehmens, eines Industriezweiges oder einer kulturellen Einrichtung widmen.

 

Die StadtteilHistoriker erhalten währen der Laufzeit eine Aufwandsentschädigung zur Verwendung z.B. für Kopien, Bildrechte oder Archivrecherchen. Sie sollen ihre Ergebnisse festhalten und der Stadtgesellschaft zugänglich machen. Dazu trägt auch die schon zu Beginn mit Chefredakteur

Stefan Schröder vereinbarte Medienpartnerschaft mit dem Wiesbadener Kurier bei, der das Projekt mit regelmäßigen Veröffentlichungen begleitet.

Ihre Ansprechpartner

Uta Naumann
Projektleitung StadtteilHistoriker


Elmar Ferger
Projektkoordinator

Dieses Projekt unterstützen