Dem Wort eine Stimme geben


Oft wird beklagt, dass Kinder nicht richtig vorlesen könnten – dazu gehört nicht nur, den Sinn eines Textes selbst zu verstehen, sondern ihn durch Betonung, Lesefluss und Lautstärke dem Zuhörer so zu vermitteln, dass er ihn sofort erfasst und dass er gerne zuhört. Wer so vorlesen kann, dass er die Zuhörer in seinen Bann schlägt, hat schon gewonnen. Aber einfach ist das nicht immer.

Über Leseritter


Das Projekt LeseRitter ermutigt junge Menschen, in Altenheimen, Kindergärten, Buchhandlungen, Schulen und bei speziellen Anlässen als Vorleser zu agieren. Für diese Aufgabe werden die Schüler in qualifizierten Kursen ausgebildet. Die Ausbildung erfolgt durch Schauspieler und durch die Wiesbadener Schule für Schauspiel. In acht Unterrichtsstunden je Kurs werden die Grundlagen gekonnten Sprechens und Lesens vermittelt. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat und werden in einer feierlichen Zeremonie zum „LeseRitter“ geschlagen.

Es haben bereits folgende Schulen teilgenommen:

  • Gutenberg Realschule Eltville
  • Leibniz-Gymnasium Wiesbaden
  • Werner-von-Siemens-Schule Wiesbaden
  • Blüchergrundschule Westend Wiesbaden
  • Elly-Heuss-Schule Wiesbaden
  • Integrierte Gesamtschule Kastellstraße
  • Diesterwegschule Wiesbaden
  • Freiherr-von-Stein-Schule Wiesbaden
  • Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule Wiesbaden
  • Gutenbergschule Wiesbaden
  • Alexej-von-Jawlensky-Schule Wiesbaden
  • Grundschule Schelmengraben

 

Die „LeseRitter“ können von Kindergärten, Seniorenheimen, Krankenhäusern und Buchhandlungen zu besonderen Veranstaltungen gebucht werden. Das Vorlesen ist für die Einrichtungen kostenfrei.

Die Schüler erhalten Büchergutscheine im Wert von 5 €. Diese werden von Hugendubel Wiesbaden zur Verfügung gestellt.

Seit Projektstart sind 744 Schülerinnen und Schüler an zwölf Schulen (3 Gymnasien, 2 Realschulen, 3 Gesamtschule, 4 Grundschulen) ausgebildet worden. In Eltville findet der Ritterschlag in der Mediathek Eltville statt. In Wiesbaden jährlich im Festsaal des Wiesbadener Rathauses.

Die „Wiesbaden – meine Stadt – H. und L. Schuld-Stiftung“, eine der Treuhandstiftungen der Wiesbaden Stiftung, stellt seit 2013 allen LeseRitter-Klassen und deren Ausbildern das Heimatkundebuch „Wiesbaden – eine Entdeckungsreise mit dem Riesen Ekko“ von Jürgen Heller kostenlos zur Verfügung. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Schüler die Bücher als Geschenk. Sie können das Buch bei den Vorleseeinsätzen nutzen, um den Zuhörern die Geschichte Wiesbadens, ihre gegenwärtige Bedeutung und ihre Schönheit nahe zu bringen.

Das Projekt LeseRitter wurde 2011 von der Stiftung Lesen mit dem Leseförderungspreis „AusLese 2011“ in der Kategorie „Herausragende Initiativen“ ausgezeichnet.

Ihre Ansprechpartnerin

Andrea Kraft
(Assistenz der Geschäftsführung)
andrea.kraft@die-wiesbaden-stiftung.de
Tel. 0611 – 34 14 86 20

Dieses Projekt unterstützen

Wir bedanken uns für die Unterstützung